Konfirmation

Unser Konzept

Bei uns dauert der Konfirmanden­unterricht ca. 1 Jahr. Er umfasst:

  • in Merzig mittwochs, in Beckingen dienstags 90 min (außer Ferien)
  • 2 Wochenenden in der Jugendherberge mit allen Konfirmand:innen der Gemeinde, oft auch mit denen aus Mettlach-Perl, jugendlichen Helfer:innen, den Jugendmitarbeiter:innen usw.
  • „Konfi Plus“: Besuche im Altenheim, Spiele, eine Zeitung erstellen, den Schaukasten dekorieren….
  • regelmäßiger Gottesdienstbesuch.

Das Ziel:

  • Fragen über Gott und die Welt, Moral und Tradition besprechen.
  • Jugendliche und Eltern in einer schwierigen Lebensphase begleiten.
  • Die Jugendlichen an Gemeinde, Glauben und Kirche binden.
  • praktische Erfahrung in sozialer Arbeit machen.

Wann ist Konfirmation?

Pfingstsonntag.
Uhrzeiten werden festgelegt, wenn die Zahl der Konfirmanden bekannt ist.

Was sollen die Jugendlichen anziehen?

Das ist freigestellt.

Bei den Mädchen gilt vermutlich, dass sie damals, in der dritten Klasse, etwas neidisch auf die Prinzessinnenkleider ihrer katholischen Freundinnen waren. Dafür dürfen sie jetzt als fast erwachsenen Frauen ihren individuellen Stil zeigen. Die Jungen waren zwar auf die Kommunionsanzüge erfahrungsgemäß weniger neidisch, aber auch sie dürfen jetzt einen eigenen Stil beweisen. Sie als Eltern und die Jugendlichen wissen selbst am besten, wo da die Grenzen sind. Zu knappe Oberteile und zu kurze Röcke lenken ab und sind vielleicht auch in Hinsicht auf die stolze Uroma nicht so ratsam. Aber schwarze Uniformierung ist wirklich nicht mehr zeitgemäß. Wie fast immer im Leben gilt auch hier:  Maßhalten, Mittelweg finden.

Momentan ist es finanziell schwierig bei uns. Gibt es Hilfen?

Ja. Wir gewähren sowohl für die Kleidung als auch die Feier finanzielle Hilfen. Sprechen Sie mich diskret an.

Gibt’s sonst noch Fragen?

Wer von Ihnen im Dienstleistungssektor tätig ist weiß, dass die „FAQS“ (frequently asked questinons, häufig gestellte Fragen) den Servicemitarbeitern die Leute vom Hals halten sollen. Das ist bei uns nicht so!  Ich freue mich, wenn Sie mich ansprechen und was fragen: Kontakt